Zum Hauptinhalt springen

Hilfe bei Störungen

Was tun bei Versorgungsstörungen?
Kein Strom mehr da, das Wasser läuft nicht oder Probleme bei Gas- und Wärmeversorgung?
Wir haben hilfreiche Tipps für Sie.

Störung Strom, Gas, Wasser, Wärme

Wir haben im Folgenden hilfreiche Tipps und Checklisten für Sie zusammengestellt!

Störung Strom

Störung Gas 

Störung Wasser

Störung Wärme 

Falls die Versorgungsunterbrechung weiterhin besteht, erreichen Sie unsere Störungsstelle unter 0731 60 000 rund um die Uhr

Stromstörung

Sie haben ein Problem mit dem Strom in Ihrer Wohnung? Das muss nicht unbedingt an einem Stromausfall liegen, sondern kann viele Ursachen haben.

Die nachfolgende Checkliste zeigt, wie Sie vorgehen können um das Problem einzugrenzen.

Checkliste Stromstörung

Ist nur ein einzelnes Zimmer betroffen?

  • Sicherung rausgeflogen? Überprüfen Sie in Ihrem Sicherungskasten, ob eine Sicherung oder der FI-Schutzschalter (Fehlerstromschutzschalter) ausgelöst wurde und dadurch die Stromzufuhr unterbunden ist.
  • Ist womöglich nur das Elektrogerät defekt? Überprüfen Sie hierzu, ob die anderen Elektrogeräte in der Wohnung funktionieren und ob das Licht funktioniert. Wenn das der Fall ist und alles andere funktioniert, könnte das Problem auch am Elektrogerät liegen.
  • Glühbirne kaputt? Wenn das Licht ausgefallen ist oder nicht angeht, dann könnte das auch an der Glühbirne liegen. Vergewissern Sie sich, dass die Glühbirne funktionsfähig ist

Ist der Strom in der ganzen Wohnung oder im ganzen Haus ausgefallen? Haben Ihre Nachbarn Strom?

  • Überprüfen Sie den Hauptsicherungskasten des Hauses. Achten Sie auch hier wieder auf einzelne Sicherungen und den FI-Schalter.
  • Falls auch Ihre Nachbarn oder ganze Straßenzüge ohne Strom sind, dann handelt es sich höchstwahrscheinlich um einen Stromausfall im Niederspannungsnetz. Wenden Sie sich hierzu bitte an unsere Störungsstelle unter der 0731 60 000 (24 h).

Elektrogerät oder Sicherung betroffen?

Wenn das der Fall ist, dann sind Sie sehr wahrscheinlich nicht von einem Stromausfall betroffen. Dennoch gibt es hierzu folgendes zu beachten:

  • Falls es am Elektrogerät liegt, sollten Sie es durch einen Elektrofachmann überprüfen lassen.
  • Falls eine Sicherung oder sogar der FI-Schalter betroffen ist, hat das einen Grund. Denn diese schützen Sie vor Überspannungen oder einem Kurzschluss. Überprüfen Sie deshalb alle Geräte und Kabel, bevor Sie die Sicherung wieder einschalten. Schalten Sie außerdem die Geräte nach und nach wieder zu. Denn falls erneut eine Sicherung ausgelöst wird, können Sie das defekte Gerät identifizieren.

Stromausfall im ganzen Haus oder sogar bei den Nachbarn?

Falls Sie in der ganzen Wohnung bzw. im ganzen Haus keinen Strom haben und Ihre Nachbarn oder sogar ganze Straßenzüge ohne Strom sind, sollten Sie folgende Punkte beachten:

  • Schalten Sie alle Elektrogeräte, wie z.B. Fernseher, Herd, Backofen, Heizlüfter, etc. aus. Dadurch verhindern Sie, dass die Geräte unbeaufsichtigt in Betrieb gehen, wenn der Strom wieder fließt.
  • Moderne Kühl- und Gefriergeräte halten aufgrund der Isolierung bis zu 19 Stunden ihre benötigte Kühltemperatur. Aus diesem Grund ist zu empfehlen, die Geräte während eines Stromausfalls möglichst geschlossen zu halten, da sonst die Kühlung nachlassen kann.
  • Nutzen Sie akkubetriebene Geräte, wie z.B. Handy, Laptop, Tablet, etc. mit Bedacht. Denn diese können während eines Stromausfalls nicht geladen werden.

Störung Erdgas

Bei einer Gasstörung muss zwischen einem Gasaustritt mit Gasgeruch und einer Störung in der Versorgung unterschieden werden.

Um zu erkennen, was bei Ihnen vorliegt und wie Sie nun vorgehen sollten, haben wir die nachfolgenden Checklisten für Sie zusammen gestellt.

Gasaustritt mit Gasgeruch

Erdgas ist fast geruchslos. Deshalb wird dem Brennstoff ein Duftstoff beigemischt, welcher so intensiv nach Lösungsmittel riecht, dass die Nase schon kleinste Mengen wahrnehmen kann. Sollten Sie den Geruch von Gas bemerken, gehen Sie nicht unkontrolliert vor, sondern beachten Sie folgende Punkte:

Feuer und Funken vermeiden!

Sobald Sie einen Gasgeruch wahrnehmen, vermeiden Sie unbedingt offenes Feuer und Funkenbildung. Im genaueren bedeutet das:

  • Kein offenes Licht!
  • Kein Streichholz oder Feuerzeug anzünden!
  • Keine elektrischen Schalter betätigen!
  • Keine elektrischen Stecker herausziehen!
  • Nicht klingeln!
  • Nicht rauchen!

Durchlüften!

Sorgen Sie für Durchzug in der Wohnung, indem Sie Fenster und Türen öffnen. Durch die frische Luft im Raum wird die Gaskonzentration gesenkt. Schalten Sie jedoch keine elektrischen Geräte, wie Ventilatoren oder Dunstabzugshauben ein. Durch das Einschalten können sich Funken bilden.

Gas abdrehen!

Schließen Sie den Gashahn am Gaszähler und den Hauptabsperrhahn am Anschluss, damit kein Gas mehr entweichen kann. Achten Sie darauf, dass Sie nicht den Lichtschalter im Anschlussraum betätigen.

Restliche Personen im Haus warnen!

Informieren Sie die restlichen Personen im Haus und verlassen Sie es so schnell wie möglich. Wichtig ist, dass Sie an den Türen klopfen und nicht klingeln, da sich sonst Funken bilden können.

Unsere Störungsstelle unter der 0731 60 000 anrufen!

Kontaktieren Sie unsere Störungsstelle. Telefonieren Sie allerdings nur außerhalb des Hauses, weil Funken entstehen können. Sobald Sie der Zentrale Bescheid gegeben haben, werden unsere Fachleute vorbeikommen und sich umgehend um das Problem kümmern.

 

Es kommt kein Gas mehr?

Falls Sie Probleme an Ihren erdgasbetriebenen Geräten, den
Leitungen oder der Versorgung feststellen, dann hilft Ihnen folgende Checkliste, um das Problem einzugrenzen:

  • Sind alle Erdgasleitungen sicher befestigt? Sind keine Fremdkörper oder Gegenstände an den Leitungen befestigt?
  • Sind alle Leitungen unbeschädigt und in tadellosem Zustand?
  • Sind Öffnungen für die zur Verbrennung notwendige Frischluftzufuhr in den Aufstellräumen der Erdgasgeräte vorhanden? Sind diese ausreichend und unverschlossen?
  • Wurde im Aufstellraum Ihrer Erdgasgeräte ein neues Abluftgerät (Dunstabzug, Wäschetrockner o.ä.) eingebaut oder Fenster und Türen ausgetauscht?
  • Achtung: Erdgasgeräte, die den Sauerstoff zur Verbrennung aus der Raumluft entnehmen, benötigen eine ausreichende Frischluftzufuhr. Bitte kontaktieren Sie Ihren Installationsbetrieb bei Umbaumaßnahmen im Aufstellraum Ihres Erdgasgerätes.
  • Gibt es im Umfeld Ihrer Erdgasgeräte einen auffälligen Geruch, ungewöhnliche Geräusche oder Rußspuren?
  • Wenn Sie mit Erdgas kochen: Ist der Schlauch zwischen Erdgassteckdose und Herd ohne Beschädigungen und nicht geknickt? Ist die Entfernung vom Schlauch zur Flamme bzw. Hitze ausreichend?

Falls Ihre Erdgasversorgung immer noch unterbrochen ist, melden Sie sich bei uns unter der 0731 60 000 (24h).
Falls Sie beim Check dieser Punkte Probleme oder Schwachstellen entdeckt haben, sollten Sie diese umgehend von einem Fachmann beseitigen lassen. Sprechen Sie dafür mit Ihrem Heizungsinstallateur oder dem Schornsteinfeger.

Störung Wasser

Falls Sie einen Wasserrohrbruch oder tropfende Leitungen oder Hähne innerhalb ihrer Wohnung bzw. Hauses haben, wenden Sie sich an eine Sanitärfirma. Drehen Sie bei einem Wasserrohrbruch außerdem den Hauptwasserhahn ab, damit kein Wasser mehr entweichen kann.

Falls Sie einen Wasserrohrbruch außerhalb Ihres Hauses entdecken, dann rufen Sie unsere Störungsstelle unter der 0731 60 000 an.

Falls Sie kein fließendes Wasser mehr haben, überprüfen Sie die Leitungen und den Hauptwasserhahn des Hauses. Wenn alles in Ordnung ist und Sie keine Mängel entdecken, dann ist das ein Fall für uns. Wenden Sie sich an unsere Störungsstelle unter der 0731 60 000. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

 

Störung Wärme

Störungen werden meist so bearbeitet, dass die versorgten Haushalte kaum Einbußen bei der Wärmeversorgung erleiden und die Störungen von den Kunden nicht bemerkt werden.
Ein Rohrbruch an einem Wärmeversorgungsrohr ist sehr selten. Außerdem haben wir spezielle Lecküberwachungssysteme, mit denen wir ein solches Leck frühzeitig erkennen und beheben können.

Falls es doch einmal zu Problemen kommen sollte, dann zögern Sie nicht uns anzurufen unter der 0731 60 000 (24h).